Mit Teatox in den Frühling!

Hallo hallo 🙂 

Nachdem ich mit dem stressigen Teil des Studiums jetzt erstmal abgeschlossen habe, ist wieder mal Zeit für einen Blogbeitrag! 

Nur noch 15 Tage und der Frühling ist da! (Das sagt zumindest der Kalender…) Zeit, den eigenen Körper auf Trab zu bringen und den Frühjahrsputz einzuleiten. Als ich zuletzt über Teatoxing geschrieben habe, wurde ich neugierig und

wollte eine solche Kur auch einmal ausprobieren. Nun ist die Zeit gekommen: ab morgen sind es genau zwei Wochen, die ich nach den Regeln der Kur leben will. Falls ihr euch jetzt fragen solltet, was Teatoxing genau ist, könnt ihr es hier nachlesen: http://golden-cup-of-tea.de/2017/02/08/teatoxing-was-steckt-dahinter/

Wie diese Regeln genau aussehen, kommt jetzt: 

Das bedeutet für mich: 

  1. viel trinken: mindestens zwei Liter Kräutertee am Tag und dazu noch ein bis zwei Liter Wasser (das schwemmt die Giftstoffe aus dem Körper) WICHTIG: Kein Alkohol!

Rooibostee ist ein guter Kräutertee fürs Teatoxing, da er dem Körper wichtige Mineralien liefert und gleichzeitig entgiftet. 

 

2. viel Salat bzw. bestenfalls rohes Gemüse (da stecken die meisten Vitamine drin. Gern auch als Smoothie!)

Viel frisches Obst und rohes Gemüse sind neben dem Tee ein weiterer Kernpunkt meiner Kur.

 

3. zwei bis drei mal in der Woche Sport, um die Fettverbrennung anzukurbeln und den Stoffwechsel im Trab zu halten. 

Egal welchem Sport ihr nachgeht, mindestens zwei bis drei Mal die Woche sollte es sein, wenn es euch neben Spaß noch etwas bringen soll.

 

Ich werde euch regelmäßig berichten, wie es mir geht und euch ein paar Rezepttipps geben, falls euch die Kreativität verlassen hat oder die Ratlosigkeit plagen sollte! 

Bis dahin habt eine schöne Woche!

Eure Jaqueline

 

PS: Unter diesen Links gibt es hilfreiche Infos, wie ihr euch euren eigenen Plan zusammenstellen könnt:

https://www.teatox.de/andyou/skinny.pdf

http://www.detox-your-life.com/14-tage-detox-plan/

https://www.jumping.fitness/blog/time-to-detox/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.